CDU-Regionsverband
Sie sind hier: BLOG
vorige Nachrichtnächste Nachricht

Bereisung der Region mit dem Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz.

14.03.2017

(K)eine Kaffefahrt.

P3149588.JPG
Mit dem Bus durch die Region Hannover.
Der Regionsausschuss für Umwelt und Klimaschutz (AUK) bereiste am 14.03.2017 die Region Hannover. Nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln, sondern in einem gut klimatisierten Bus ging es zunächst vom Regionshaus in Hannovers Südstadt zum Laden Lo La, einem Geschäft in dem Lebensmittel "lose" verkauft werden, als Beitrag zum Klimaschutz ohne Verpackung.
P3149591.JPG
Der Loseladen (Lo La) in der Südstadt.
P3149594.JPG
Abfüllanlage für feste und lose Stoffe.
Die große technische Herausforderung liegt in den einzuhaltenden Hygienevorschriften. Das wird über Glasbehälter gelöst, die über einen Hebel zu bedienen sind und Waren (Flüssigkeiten und feste Stoffe) in beliebige Behältnisse abgefüllt werden können, die darunter gehalten werden. Das Konzept wirkt überzeugend und durchdacht. Insbesondere, dass feste und flüssige Stoffe mit diesem System abgegeben werden können. Die öffentliche Förderung der Region fand in einem moderaten Rahmen statt und ist nach meinem Eindruck angemessen.

Niedrigenergie Häuser für den sozialen Wohnungsbau

P3149600.JPG
Niedrigenergiehäuser in Ronneberg für den sozialen Wohnungsbau.
Weiter ging es nach Ronnenberg, mit der Besichtigung von Niedrigenergie-Häusern im sozialen Wohnungsbau. Interessante Merkmale der Häuser sind eine Fußbodenheizung und nach demselben Prinzip die Beheizung der Außenwände. Genutzt wird Erdwärme. Die Wohnungen sind automatisch entlüftet. Der abgeführten Luft wird Energie entzogen. Die bauseitige Ausstattung der Wohnungen war sehr funktional. Auch haben die Wohnungen nicht nur eine hohe Wärmedämmung sondern auch eine sehr hohe Schallisolierung. Das Projekt machte einen sehr durchdachten Eindruck.

Energie und Umweltzentrum in Eldagsen.

P3149612b.jpg
Etwas Nostalgie.
Der nächste Punkt der Bereisung war das Energie und Umweltzentrum in Eldagsen, e.u.[z.], Das ist ein Verein, der sich dem Klimaschutz widmet. Neben dem Verein gibt es auch noch kommerzielle Büros im direkten Umfeld. In Eldagsen angekommen, gab es zunächst Kaffee und Kuchen.
P3149606.JPG
Kaffee (hier Tee) und Kuchen in Eldagsen beim Energie und Umweltzentrum in Eldagsen.
Als wäre es eine Kaffeefahrt, folgten Vorträge, z. B. zum Fernwärmeausbau in Springe. Alles rund um Photovoltaik und Gebäudedämmung, insbesondere auch die Innendämmung in alten Gebäuden waren sehr interessant. Immerhin zeigt das e.u.[z.] ein 35 Jahre altes Niedrigenergiehaus - eines der ersten überhaupt.
P3149604.JPG
Eines der ersten Niedrigenergiehäuser überhaupt, das 35 Jahre alt ist beim e. u. [z.] in Eldagsen.
P3149611.JPG
Photovoltaik-Anlagen.
Beim Energieverbrauch ging es den Vortragenden auch darum, Verzicht und Beschränkung zu predigen.

Am e.u.[z.] wurde uns als Besuchern wirklich eindringlich klar gemacht, dass Klimaschutz nur mit persönlichem Verzicht gehen wird. Warum die Mitarbeiter des e.u.[z.] dort nicht beispielhaft mit einem eigenen Verzicht konsequent vorangehen, wundert mich dann doch. Bei etwa 35 Mitarbeitern, standen ca. 25 Autos (und nicht Fahrräder) auf dem eigenen Parkplatz. Das etwas abgelegene Zentrum nutzt selbst auch zwei Elektrofahrzeuge.

Klimaschutz durch vegane Ernährung?

Der Verzicht auf fleischhaltiges Essen und dessen Ersatz durch eine vegane Ernährung wurden als wichtig für den Klimaschutz gesehen. Meine Frage mit welchen Stoffen und in welcher Menge die Umwelt durch fleischhaltige Ernährung belastet wird, konnte der Vortragende nicht beantworten. Bekannt und unstrittig ist, dass eine streng vegane Ernährung für Kinder stark gesundheitsschädlich ist. Auch Erwachsenen, die sich vegan ernähren ist angeraten, sich mit diversen Zusatz- und Ersatzstoffen zu versorgen, z. B. Vitamin B12-Präparate, damit keine Mangelerscheinungen auftreten. Auch bei Aminosäuren, n-3-Fettsäuren, Calcium, Eisen, Jod, Zink, Selen, Riboflavin und Vitamin D ist auf die angemessene Versorgung mit entsprechenden Präparaten zu achten. Argumente pro veganer Ernährung, wie die maschinelle Herstellung von veganen Produkten, die wie Fleisch aussehen und schmecken, überzeugen mich nicht. Wer weiß schon, wie viel Chemie dann darin enthalten ist? Der Sojaanbau ist ohnehin stark geprägt von gentechnisch veränderten Sorten, was auch nicht Jeder/ Jedem gefällt. Tierhaltung ist dagegen auch keine neue Erscheinung und seit Jahrtausenden üblich. Warum soll diese nun unsere Umwelt vernichten oder haben sich bei den Kritikern die Betrachtungsschwerpunkte verschoben? - Ich werde wohl nicht den Weg zu einer veganen Ernährung schaffen.

Küchenstudio als Gewerbegebäude mit Holzschnitzelheizung und Solarenegie

P3149617.JPG
Steuerung einer Holzschnitzelanlheizung.
Zum Abschluss wurde das Küchenstudio der Firma von Roon in Hemmingen besucht. Interessant war hier, dass ein Gewerbegebäude mit einer vollautomatischen Holzschnitzelanlage beheizt wird.
P3149616.JPG
Blick in den Vorratsbehälter für die Holzschnitzelheizung.
P3149618.JPG
Solaranlage auf dem Dach des Gewerbeobjektes.
Die elektrische Energieversorgung erfolgt über eine Solaranlage auf dem Dach. Danach ging es im klimatisierten Bus und nicht im ÖPNV zurück zum Regionshaus an der Hildesheimer Straße in Hannover.

Fazit

P3149589.JPG
Wir gingen mit einem Bündel an Informationen nach Hause.
Danke an die Vortragenden, deren Gäste wir waren. Ganz klar sind Umwelt und Klimaschutz besonders wichtige Ziele. Das ist völlig unstrittig. Die Regionsbereisung war auch keine Kaffeefahrt, sondern technisch sehr interessant. Zu der Forderung auf einen vielfältigen Verzicht bleibe ich skeptisch. Als Alternative zum geforderten Ökoverzicht brauchen wir weiterhin intelligente Lösungen, z. B. sehe ich hier die Geothermie mit Tiefenbohrungen, was auch in Norddeutschland als zunehmend beherrschbar gilt. Die aus ökologischen Gründen geforderte vegane Ernährung ist mir persönlich Wurst. - Hier geht es zurück

Facebook asjdib CDU-Fraktion in der Region Hannover XHTML 1.0 Validierung

© Dr. Hartwig Jeschke 2016 - http://www.hjeschke.de