CDU-Regionsverband
Sie sind hier: BLOG
vorige Nachrichtnächste Nachricht

Erste Eindrücke!

26.11.2016

Die ersten zwei Wochen als Regionsabgeordneter

161115AlleAbgeordneten.jpg
Alle Regionsabgeordneten ab November 2016,

So, nun gibt es sie, die erste große Koalition aus SPD und CDU in der Regionsversammlung. Und seit dem 15.11.2016 bin ich als Regionsabgeordneter berufen und darf dort mitmachen. Das wird eine spannende Zeit auf die ich mich sehr freue.
161115Sitzplatz.jpg
Mein Platz in der Regionsversammlung.
Die ersten Tage waren noch geprägt von einigen organisatorischen Dingen, wie ein Rechner für den papierlosen Zugang zu den Sitzungsunterlagen. Wichtig ist ja auch die Arbeit in Ausschüssen.

Meine Ausschüsse und Gremien

  • Ausschuss für Regionalplanung, Naherholung, Metropolregion und Europaangelegenheiten (RNME).


  • Ausschuss für Feuerschutz, Rettungswesen und allgemeine Ordnungsangelegenheiten (FRO).


  • Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz (Stellvertretung)


  • Ausschuss für Gleichstellung, Frauenförderung und Integration (Stellvertretung)


  • Widerspruchsbeirat


  • Kuratorium Klimaschutzagentur


Die CDU-Fraktion in der Region.

161115CDUFraktion.jpg
Die CDU-Fraktion in der Regionsversammlung.
„Lauter nette Kollegen! “, so lauten meine ersten Eindrücke. Es geht sehr ruhig und sachlich in der Fraktion zu.

In der Regionsversammlung sitze ich neben Jutta Barth. Sie hat aus ihrer Erfahrung als Ratsfrau mehr Routine als ich, z. B. im Einsortieren und Aktualisieren von Beschlussvorlagen aus mehreren Vorversionen. Da habe ich doch bei der ersten Sitzung der Regionsversammlung zunächst den Überblick in der Versionsverwaltung überarbeiteter Beschlussvorlagen verloren und - hoffentlich unauffällig genug - in ihre Unterlagen mit herein geschaut. In Zukunft setze ich auf die elektronischen, papierlosen Versionen. Die müssen dann bei Abruf immer auf dem neuesten Stand sein.

Nun bin ich gespannt, wie sich die Zusammenarbeit mit der SPD entwickelt. Gut finde ich daran, dass die große Koalition, wenn sie gut funktioniert, Freiraum bieten müsste, ohne zu großen Parteienstreit, die anstehenden Sachthemen abzuarbeiten.

Erste Termine: Feuerwehr und Technische Einsatzleitung.

161119.jpg
Ein Feuerwehrwagen auf der Dienstbesprechung der Regionsbrandmeister.
Erstaunlich ist, wie viele Veranstaltungstermine es rund um die Region gibt, an denen man teilnehmen kann. Ich konzentriere mich zunächst auf die Termine im Umfeld meiner Ausschüsse. So habe ich am 19.11.2016 nach dem Besuch des Tages der offenen Tür im sanierten Gesundheitsamt in der Weinsr. 2 in Hannover die Dienstbesprechung der Regionsbrandmeister besucht. Das war sehr interessant für einen ersten Einblick in deren ehrenamtliche Arbeit, die von großem Engagement geprägt ist. Während ich mich dem Regionsbrandmeister, Herrn Mensing, als neues Ausschussmitglied vorstellte, hieß es eine Woche später bei der technischen Einsatzleitung (TEL): „Ach Sie sind der Neue im FRO“.

Am 26.11.2016 feierte die TEL ihr 30-jähriges Bestehen. Die TEL koordiniert zwischen den einzelnen Organisationen, wie THW, Feuerwehr, DRK, ASB, Johannitern, Bundeswehr und andere in der Region größere Einsätze und die Katastrophenhilfe. Hat aber auch schon bei Überschwemmungen in Sachsen-Anhalt (Magdeburg) oder beim ICE-Unglück in Meschede 1998. Das überwiegend ehrenamtliche Engagement der Mitwirkenden verdient unsere Anerkennung.

Eine der letzten größeren Aufgaben war die Koordination der Aufnahme und Verteilung in Norddeutschland der im Drehkreuz am Laatzener Messebahnhof eintreffenden Flüchtlinge. Viele, die dabei geholfen sind morgens um 4 Uhr aufgestanden und haben vor ihrer beruflichen Arbeit schon kräftig geholfen. Das war eine außerordentliche Leistung aller Ehrenamtlichen, die man nur würdigen kann. Während im politischen Bereich Manche vorschnell über die Flüchtlingswelle und oft auch wenig sachkundig herumnörgelten, haben die Ehrenamtlichen einfach den Menschen in Not geholfen.

Als lizensierter Funkamateur hat mich besonders gefreut, dass jetzt auch Funkamateure an der TEL beteiligt sind.

Die Arbeit als Regionsabgeordneter zeigt sich also schon in den ersten Tagen vielfältig und interessant. So kann es weitergehen. - Hier geht es zurück

Facebook asjdib CDU-Fraktion in der Region Hannover XHTML 1.0 Validierung

© Dr. Hartwig Jeschke 2016 - http://www.hjeschke.de